Jobdate - deine Ausbildungsbörse

Sie benutzen Ihren Tacker immer so? Das ist falsch!

Der Tacker gehört zu den liebsten Büroutensilien der Deutschen. Doch leider gibt es jetzt eine traurige Nachricht: Fast jeder benutzt ihn falsch!

So sollten Sie Ihre Unterlagen nie tackern. © fkn

Ok, die Zeiten, in denen Büro-Unterlagen im großen Stil getackert und in Ordnern abgeheftet wurden, ist langsam vorbei. Und trotzdem nutzen wir den Tacker gerne, um Unterlagen, etwa für Meetings, zusammenzuheften und so für weniger Chaos im Blätterwald zu sorgen.

Fast jeder tackert seine Unterlagen falsch

Es ist ja auch wirklich praktisch: In der linken oberen Ecke angesetzt, hält die Metallklammer des Tackers oft zehn, zwanzig oder gar noch mehr Blätter zusammen. Ein Traum für Ordnungsliebende! Dabei kann man doch nicht viel falsch machen, oder? Oh doch.

Die Krux bei der Geschichte kommt nämlich dann ans Tageslicht, wenn Sie die Unterlagen in einem Ordner ablegen: Blättern mit getackerter Ecke? Fast unmöglich . Die Unterlagen müssen erst umständlich wieder aus dem Ordner gekramt werden, um sie durchzusehen. Doch für dieses "First-World-Problem" gibt es tatsächlich eine Lösung.

Lifehack: So heften Sie Ihre Unterlagen richtig ab

Wer seine Unterlagen am linken Rand in der Mitte tackert, der kann auch dann in seinen Unterlagen blättern, wenn diese mit vielen anderen Din A4-Seiten im Ordner abgelegt sind. Ein einfacher, aber genialer Trick fürs Büro und Zuhause.