Jobdate - deine Ausbildungsbörse

Altenpflegehelfer /-in

Belastbarkeit-, Geduld- und Verantwortungsbewusstsein sind gefragt

Altenpflegehelferinnen helfen Kontakte im Umfeld der Wohnung oder des Heims zu knüpfen und zu pflegen, regen die Teilnahme der älteren Menschen an kulturellen Veranstaltungen an und gestalten gemeinsam mit anderen Pflegefachkräften Feste und Ausflüge. Foto: PantherMedia

Altenpflegehelfer/innen unterstützen Pflegefachkräfte wie Altenpfleger/innen bei allen Tätigkeiten rund um die Betreuung und Pflege älterer Menschen.

Gemeinsam sind wir stark

Auch im fortgeschrittenen Alter möchten Menschen trotz Gebrechen oder Krankheit noch ein aktives und weitgehend selbstbestimmtes Leben führen - sei es in der eigenen Wohnung oder in einem Pflegeheim. Altenpflegehelfer/innen betreuen und versorgen gemeinsam mit anderen Pflegefachkräften pflegebedürftige ältere Menschen. Ihre Hauptaufgabe ist die sogenannte Grundpflege in den Bereichen Körperpflege (Waschen, Duschen, Toilettengang), Ernährung (Zubereiten und Aufnahme der Nahrung) und Mobilität (An- und Auskleiden, Aufstehen und Zubettgehen, Umbetten). Nach ärztlicher Verordnung verabreichen sie Medikamente, machen Einläufe und wechseln Verbände. In Pflegeheimen bereiten sie Zimmer für Neuaufnahmen vor, sorgen für einen ausreichenden Vorrat an Stationswäsche und halten Nachtwachen. Zudem regen sie die älteren Menschen nach Möglichkeit zu körperlicher Bewegung an, um deren Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern. Altenpflegehelfer/innen benötigen neben einer guten Konstitution vor allem Einfühlungsvermögen - auch im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen aus anderen Kulturkreisen -, zudem Belastbarkeit, Geduld und Verantwortungsbewusstsein.

Bei schweren Lebenssituationen helfen

Altenpflegehelfer/innen stehen älteren Menschen auch in schwierigen Lebenssituationen zur Seite, z.B. wenn der Ehepartner stirbt. Sie unterstützen pragmatisch die Neuordnung des Lebens, stellen Kontakte zu sozialen Diensten und Behörden her und helfen beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen. Gleichermaßen bieten sie Gespräche an, helfen Kontakte im Umfeld der Wohnung oder des Heims zu knüpfen und zu pflegen, regen die Teilnahme der älteren Menschen an kulturellen Veranstaltungen an und gestalten gemeinsam mit anderen Pflegefachkräften Feste und Ausflüge. Im Bereich der häuslichen Pflege führen Altenpflegehelfer/innen Familienangehörige in Pflegetechniken und den Gebrauch von Hilfsmitteln ein. Sie zeigen, wie man ältere Patienten fachgerecht umbettet oder Gehhilfen einsetzt. Zu ihren Aufgaben gehört es außerdem, bei der Sterbebegleitung und der Versorgung von Verstorbenen mitzuwirken.

Autor: berufenet.arbeitsagentur.de